Über die Insel

Eine Spanische Insel, umrundet von surrealen wunderschönen Vulkanlandschaften, einem vibrierenden Nachtleben, weltklasse Architektur, bildschönen Stränden und bekannt für den milden Winter. Es gibt viele Gründe um nach Lanzarote zu kommen. Viele der innovativen Attraktionen für Besucher sind die kreativen Erfindungen des Architekten César Manrique, Lanzarotes bekannstester Sohn. Vorueber man sich streiten mag. Manrique liess sich inspirieren von seinem Zuhause, der „Ausserirdischen“ Vulkanlandschaft. So wie er es sieht, ist Lanzarote ein Bild ohne Rahmen, ein unmontiertes Kunststück.

César Manrique:

cesar manriqueGeboren 1919 in Arrecife. César Manrique etablierte sich als führender Künstler und Architekt auf Lanzarote. Sein Ruhm hat sich nie so weit wie der von Picasso und Miró verbreitet, aber wenn man seine Arbeit betrachtet, sieht man sofort das seine Vision seiner Zeit weit voraus war.

Sein berühmtes Besucherzentrum am Mirador del Rio fügt sich mühelos in die Landschaft, aber gleichzeitig weckt es das Gefühl, auf einer Raumstation zu sein. Für den vollständigsten Überblick über den Mann und seine Kunst, geht man am besten zum Museum Fundacion Cesar Manrique, welches auch Kunstwerke von Meistern wie Picasso zeigt.

César Manrique Anlaufstätten für Besucher:

  • Jameos del Agua
  • Mirador Del Rio
  • Fundacion Cesar Manrique
  • Lagomar
  • El Golfo
  • Jardin de Cactus
  • Montañas del Fuego
  • Salinas del Janubio Salinen
  • Cueva de los Verdes

Sonstige Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote:

  • Marina von Puerto Calero
  • Timanfaya National Park
  • Das Dorf Yaiza
  • Weinberge und Bodegas von La Geria
  • Strände von Papagayo, Playa Quemada und Famara
  • Lanzarote a Caballo (Pferdereiten)
  • Los Hervideros

Lanzarote ist die östlichste der autonomem, kanarischen Insel im Atlantischen Ozean, schätzungweise 125km von der Afrikanschen Küste entfernt und ca. 1000km von der Iberianischen Peninsula, dem spanischen „Festland“ also. Lanzarote umfasst 845,9 m2 und ist somit die viert grösste der kanarischen Inseln. Es gibt hier, dicht neben Arricife, einen Internationalen Flughafen, der jährlich von vielen Touristen genutzt wird. Tourismus war das Standbein Lanzarotes Wirtschaft in den letzten 40 Jahren. Ansonsten gibt es nur noch Agrikultur als Industrielle alternative. Ein Biosphären Gebiet welches von der UNESCO unter Naturschutz gestellt wurde hat die Insel zudem anzubieten.

Geographie
Lanzarote liegt bei 29°00′ Nord, 13°40′ West. Es ist 11 km nordöstlich von Fuerteventura und nur 1 KM von Graciosa entfernt. Die Dimension der Insel betragen 60 KM vom Norden bis zum Süden und 25 KM vom Westen zum Osten.

Lanzarote hat 213 KM Küste, davon sind 10 KM Sand, 16,5 KM sind Strand und der rest ist steinig. Die dramatische Landschaft beinhaltet die weiten der Berge von Famara (671 m) im Norden und Ajaches (608 m) im Süden. Südlich vom Famara Massiv liegt die El Jable Wüste welche Famara un Montañas del Fuego trennt. Der höchste Punkt ist Peñas del Chache der hoch bis 670 m über Meereshöhe hinausragt. Der „Tunnel von Atlantis“ ist der grösste Unterwasser Vulkan Tunnel der Welt.

Geologie
Lanzarote ist ein Vulkan original. Entstanden aus feurigen Eruption und nun bestehend aus erstarrten Lava-Strömen sowie Extravaganten Gesteins-formationen.

Die Insel entstand vor 15 Millionen Jahren. Der grösste bisher aufgezeichnete Vulkanausbruch war ca. zwischen 1730 und 1736. Circa dort wo nun das Gebiet des Timanfaya National Parks liegt.

Klima
Lanzarote hat das beste Wetter der kanarischen Inseln mit einer konstanten leichten Briese Wind. Die Temperatur liegt im Schnitt das ganze Jahr über bei ca. 23 Grad und normalerweise bedeutet das 3000 Stunden Sonnenschein und nur 16 Tage Regen pro Jahr!

Beachtliches
Unter den bereits Erwähnten die hier auf der Insel lebten sollte folgende noch ergänzt werden: César Manrique, Künstler; José Saramago, ein portugisischer Nobel Preis Träger für Literatur der auch hier starb, Prinzessin Alexia von Griechenland und Dänemark und ihr Ehemann Carlos Morales Quintana.

Folgende Filme wurden hier zum teil oder komplett gedreht: Krull (1983), Enemy Mine (1985), One Million Years B.C. (1966), Stranded: Náufragos (2002), Broken Embraces (2009), Road to Salina (1970). Auch wurden teile der TV Mini-serie The Martian Chronicles (1980), und Doctor Who – serial Planet of Fire (1984) hier gefilmt.

Lanzarote war auch Drehort für einige Videoclips, z.B.: the Stone Roses „Fools Gold“ und „I Wanna be Adored“.


Created with Admarket’s flickrSLiDR.

Die Kommentare sind geschlossen.